Schwarze Dreiecke in München – Kunst oder Kommerz?

Seit ein paar Tagen sehe ich überall diese schwarzen Dreiecke in München – schwarze Outline, ca. 15 cm groß, Aufkleber auf Parkscheinautomaten, an Litfasssäulen, Straßenlaternen, Bushaltestellen und dergleichen. Der gesamte Weg zur Arbeit ist gepflastert mit Dreiecken.

Dreieck Aufkleber München Schwarz Parkscheinautomat Dreieck Aufkleber München Schwarz Laterne Dreieck Aufkleber München Schwarz Verkehrsschild Dreiecke Aufkleber am Odensplatz vor Tambosi

Guerilla Marketing oder Street Art?

Möglicherweise eine Guerilla-Marketing Aktion wie 2009 die Doodle von o2 – blaue Kringel-Kritzel-Kreise, welche die Agentur Amber Media in sechs Großstädten überall hin geklebt hat? (Bilder davon zu sehen im Flickr-Album von Think Ambient)

Die Dinger lassen sich schwer ablösen, das spricht gegen Guerilla Marketing. Vielleicht dann doch Street Art?

Noch mehr Dreiecke – Hinweise für Kunst

Schwarzes Dreieck München offene Ateliers Kunst im Karrée
Sollten das Plakat und die Formation der vier Dreiecke hier in Schwabing zusammengehören, könnte es sich dabei um einen Hinweis auf die Veranstaltung “Offene Ateliers im gefühlten Schwabing – Kunst im Karrée” handeln. Findet vom 9. – 10. Juli 2011 statt.

Und doch Kommerz – schwarze Dreiecke stammen wohl vom P1

Ein aufmerksamer Leser und der Partygänger klären uns auf – es sei eine Aktion vom P1 anlässlich einer neuen Club-Nacht – Pre-Opening heute am 30.06.2011.

5 thoughts on “Schwarze Dreiecke in München – Kunst oder Kommerz?”

  1. Ich zerbreche mir auch schon seit Tagen den Kopf, was das zu bedeuten hat.

    Sind nämlich unglaublich viele solcher Aufkleber.

  2. Auf dem ganz rechten Bild hast du sogar noch eine zweite Guerilla marketing Aktion erwischt, die in den letzten 2 Wochen in München stattfand: diesen blauen Aufkleber mit dem Typen, der einen Tür unter’m Arm trägt. Das war für das neue BMW Carsharing oder so… Aber egal ob marketing oder street art (und obwohl ich letzteres liebe), das wär kreativer gegangen.

  3. es wurden an den hochschulen sogar dreiecke verteilt. so wird sich anscheinend in den “nächsten Tagen” aufklären, was für ne marketing aktion das ist.

  4. Danke an @Heiko – das sieht dem P1-Dreieck auf jeden Fall verdammt ähnlich.
    Fragt sich nur, wer die alle wieder entfernt? ;)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>